Ihre Fragen an uns

Hier beantworten wir Fragen die sehr häufig an uns gestellt werden.

Wie und wo kann ich mich schamanisch behandeln lassen?

Unser Verein vermittelt keine Behandlungsmöglichkeiten. Wir sind in erster Linie der Wiederbelebung europäischer Traditionen verpflichtet. Auch die traditionellen Schamanen aus anderen Ländern sind als Lehrende bei uns. Wir empfehlen, sich für gesundheitliche Belange Heiler/innen aus der Nähe zu suchen.

 
Können Sie mir Adressen von vertrauenswürdigen schamanisch Behandelnden vermitteln?

Wir nehmen davon Abstand, denn die Erfahrung hat gezeigt, dass oftmals die Voraussetzungen für eine solche Behandlung nicht gegeben sind. Schwere Erkrankungen brauchen oft mehr als nur Fernheilung. Wiederholte Termine sind wegen den großen Distanzen oft schwierig. Gelegentlich fehlt es sogar an der Zustimmung der Betroffenen selbst usw. Wir empfehlen daher sich Behandler vor Ort zu suchen.

 
Wie kann ich „Schamanismus" lernen?

„Schamanismus“ ist ein Lebensweg, der in traditionellen Kulturen eine jahrelange Ausbildung mit diversen Prüfungen erfordert. Das Bemühen um spirituelle Weiterentwicklung des Schamanen/der Schamanin geht nach Abschluss der Ausbildung lebenslang weiter. Grundsätzlich hat jeder Mensch Zugang zu diesen Dimensionen. Dem stehen bei uns jedoch eine gänzlich andere Erziehung und eine andere, verinnerlichte Denkweise entgegen. Unsere Seminare und Studienprogramme vermitteln einen Einblick in schamanisches Wissen und erlauben erste Erfahrungen. Da wir in einer anderen Kultur leben ist es notwendig, dass der traditionelle Teil dieses Wissens mit unseren eigenen Gegebenheiten verbunden wird. In den Seminaren Gelerntes kann und soll verantwortlich in den eigenen Alltag und das Berufsleben integriert werden. (Siehe hierzu die Seite „Ethische und rechtliche Leitlinien“)

Die Teilnahme an Veranstaltungen und das Lesen von schamanischen Büchern ist jedoch nicht ausreichend, um sich dem Schamanismus als Lebensweg tatsächlich zu widmen.

Ohne eine jahrelange Ausbildung werden Europäer keinen echten Zugang finden. Dieser Weg erfordert eine große innere Bereitschaft und die Bereitschaft, auch durch Prüfungen zu gehen.

 
Wie erhalte ich Informationen über Veranstaltungen des Vereins und seine Empfehlungen?

Auf der Webseite des Vereins werden alle Veranstaltungen unter der Rubrik Veranstaltungen angekündigt. Zusätzlich kann jede/r sich für unseren Newsletter anmelden und so per E-Mail immer am aktuellsten Stand bleiben. Sie können aber auch über unser Kontaktformular eine Anfrage senden.

 
Wie kann ich mich als Referent/In für Veranstaltungen des Vereins bewerben?

Unser Verein ist sehr an überzeugenden Referent/innen für unsere Veranstaltungen interessiert. Wir bitten alle Interessent/innen unseren, dafür zur Verfügung stehenden, Fragebogen auszufüllen und sich damit an uns zu wenden.
Link: Fragebogen für Referent/innen

 
Wie kann ich oder meine Gruppe im Verein mitarbeiten?

Jedes Mitglied hat die Möglichkeit, eine Arbeitsgruppe zu gründen oder sich an einer bestehenden Gruppe zu beteiligen. Die Ergebnisse werden zunächst vereins-intern veröffentlicht. Gegebenenfalls kommt auch eine Veröffentlichung der Arbeitsergebnisse auf einem Kongress in Frage.

 
Kann ich meine Seminare- und Ausbildungsangebote auf der Webseite des Schamanischen Netzwerkes veröffentlichen?

Grundsätzlich können nur Mitglieder des Schamanischen Netzwerkes Europa ihre Seminar- und Ausbildungsangebote auf der Webseite veröffentlichen.

Für Einzelangebote von Mitgliedern gelten folgende Kriterien:

  • Nur Mitglieder können ihre Seminare/Workshops bei uns bewerben
  • Pro Jahr kann nur eine Veranstaltung angekündigt werden
  • Nach Ablauf werden die Angebote von uns entfernt
  • Die Veranstaltung wird vom Vereinsmitglied vollständig selbst geleitet, Veranstaltungen Dritter werden nicht beworben, wenn das Mitglied nur organisiert
  • Der Umfang der Ankündigung ist auf maximal 1200 Zeichen beschränkt
  • Der Inhalt ist offensichtlich auf das Anliegen unserer Satzung bezogen
  • Die Ankündigung enthält einen Link zur Webseite des Mitglieds
  • Logos werden unterstützt, Fotos sind aus Urheberrechtsgründen nicht möglich

Hinweis: Veranstaltungshinweise von Mitgliedern sind auch auf der Facebookseite oder im Newsletter des Vereins grundsätzlich möglich. Voraussetzung dafür sind, dass das betreffende Mitglied den Verein für die Dauer von mindestens einem Jahr oder länger, aktiv, ehrenamtlich und kontinuierlich unterstützt hat.

Für Ausbildungsangebote von Mitgliedern gelten folgende Kriterien:

  • Nur Mitglieder können ihre Ausbildungen bei uns bewerben
  • Die Ausbildung ist ein Langzeitprogramm von mindestens einem und höchstens drei Jahren
  • Die angebotene Ausbildung hat eine Struktur und Inhalte, die aufbauend und weiterführend sind. Eine reine Seminarreihe entspricht dem nicht
  • Die Ausbildung wird deutlich beendet. „Open end“ Veranstaltungen werden von uns nicht beworben
  • Die Ausbildung wird vom Vereinsmitglied selbst geleitet
  • Der Umfang der Ankündigung ist auf maximal 1200 Zeichen beschränkt
  • Der Inhalt steht eindeutig mit unseren satzungsmäßigen Zielen in Verbindung
  • Die Ankündigung enthält einen Link zur Webseite des Mitglieds
  • Logos werden unterstützt, Fotos sind aus Urheberrechtsgründen nicht möglich
  • Wir empfehlen zur Orientierung den Text:Kriterien für europäische Lehrende

Hinweis: Veranstaltungshinweise von Mitgliedern sind auch auf der Facebookseite oder im Newsletter des Vereins grundsätzlich möglich. Voraussetzung dafür sind, dass das betreffende Mitglied den Verein für die Dauer von mindestens einem Jahr oder länger, aktiv, ehrenamtlich und kontinuierlich unterstützt hat.

 
WIE STEHT IHR ZU EUROPA UND ZU DER EU?

Europa kann sehr verschieden gesehen werden. Für die einen ist es der bürokratische Apparat in Brüssel, für den anderen die Währung oder die UEFA, vielleicht auch der Grand Prix. Manche möchten Europa gern von äußeren Einflüssen abschotten um die „Reinheit“ Europas zu erhalten.

Einmal ganz abgesehen davon, dass Europa durch zwei Weltkriege in der jüngeren Vergangenheit bewiesen hat, dass es keineswegs den Stein der Weisen gefunden hat, gibt es für uns durchaus einen
europäischen Geist, der für uns sehr wertvoll ist. Bei aller Vielfalt der europäischen Kulturen gibt es grundlegende Gemeinsamkeiten die uns verbinden.
Davon erzählt die steinzeitliche Kunst in Spanien und Frankreich, Deutschland und Skandinavien. Auch der Einfluß der antiken Mittelmeerkulturen, das Christentum gehören ebenso dazu wie die Hexenverfolgung, die Pest und die Aufklärung. Auch die frühe Industrialisierung hat aus Europa das gemacht, was es heute ist. Wir alle teilen ein gemeinsames Erbe und auch europäische Traumata von Sizilien bis zum Nordkap.

Europa das ist die Vielfalt einer Familie
Europa war niemals eine einsame Insel. Andere Kulturen brachten immer Inspirationen und Wissen mit. Die Kolonien der Antike im Osten und In Nordafrika beeinflussten die Zentralen in Europa deutlich. Und auch das Christentum stammt aus dem nahen Osten, egal wie bayrisch manche Krippen heute gestaltet werden. In Spanien  herrschten 700 Jahre lang Muslime und sie lebten friedlich mit Christen und Juden zusammen. Wissenschaft und Kultur blühten auf. Auch wenn Sinti und Roma nicht sehr beliebt sind, ist ihre brass band Musik extrem beliebt, wenn heute getanzt wird.

Europas Kultur hat immer schon viele Quellen gehabt
Wer Europa konsequent abschotten möchte, sollte sich nur einmal vorstellen, was dann die Folgen in Italien oder Deutschland wären. Es gäbe keine amerikanische Rockmusik mehr, keine Bananen und in Italien weder Tomaten (kommen aus Mexiko), noch Nudeln (kommen aus China) noch Espresso (kommt aus Afrika). Es gäbe keine Kartoffeln (aus Mexiko) für Deutschland und keine Schoggi aus der Schweiz mehr. Kakao stammt aus Südamerika. Auch Pfeffer stammt aus Indien und der Alkohol ist eine Erfindung der Araber.

Es gibt natürlich das genuin Europäische und es war immer mit der Welt verbunden.
Es lebe die Vielfalt und der Austausch in einem Europa voller Selbstbewusstsein und mit tief verwurzelter Identität.

Please set any module id or module position from the plugin setting page