2015 - Visionssuche in der Tundra Norwegens mit Gro Eilefsen aus Norwegen

Visionssuche: Einmal im Jahr, zieht Gro Eilefsen (Nachfolgerin von Ailo Gaup) mit einer Gruppe in die Wildnis des Nordens von Norwegen / nördlich des Polarkreises (Royehode, Tundra, Finnmarksvidda).

Leitung: Gro Eilefsen

Einmal im Jahr, immer zur gleichen Zeit, zieht Gro Eilefsen mit einer Gruppe von Norwegern, Deutschen, Österreichern und Schweizern in die Wildnis des Nordens von Norwegen. Die Gruppe setzt sich zusammen aus sehr erfahrenen aber auch ganz unerfahrenen Teilnehmer/innen. Nach einer Vorbereitungszeit auf das, was auf die Teilnehmer zukommen kann, geht man zu zweit los und jede/r dieser Kleinstgruppe sucht sich einen Platz in der Wildnis. Der Partner kennt diesen Platz. Jeden Tag tauscht man ein Lebenszeichen aus zum Zeichen, dass es einem gut geht, ansonsten gibt es keinen Kontakt. Wenn möglich fasten die Teilnehmer einen Tag oder auch die ganze Zeit. In der Stille bekommen die eigenen Gedanken, Erlebnisse der Vergangenheit einen großen Raum!

Inmitten der großartigen Natur, ausgesetzt jedem Wetter, Wind, Sonne, Regen, Sturm, können Gedanken, Erlebnisse anders eingeordnet werden, es wird wieder Platz geschaffen für Neues, man begreift, erlebt die Verbundenheit des Menschen mit der Natur und man verbindet sich wieder mit sich selber, mit der eigenen Kreativität, den Ahnen. Auch wenn man ganz allein in der Natur ist, ist aber die spirituelle Verbundenheit zur gesamten Gruppe stets zu empfinden. Das gibt Kraft! Nach der Einsamkeit treffen wir unseren Partner wieder, kehren gemeinsam in die Gruppe zurück und tauschen unsere Erfahrungen aus. Es ist beglückend, den sehr persönlichen Berichten der einzelnen Teilnehmer zuhören zu dürfen. 

Es wird gelacht, geweint, die Gruppe ist mit betroffen, die Kraft der Gruppe ist spürbar, tut gut und wir sind wieder in unserer eigenen Kraft!
Wir fahren mit Bus oder Taxi über Kautokeino bis Bidjovagge, das ist der Ausgangspunkt für unsere zweitägige einfache Wanderung nach Royehodet, -Forellenkopf-. Beim Royehode wurde vor 70 Jahren Ailo Gaup geboren, ein Schamane der bis zu seinem Tod jahrelang im Schamanischen Netzwerk Europa Seminare veranstaltet hat und  bis 2013 die Visionssuchen/ Wildniserfahrung geleitet hat. In einer Klippe am Forellendkopf finden wir noch die Geburtsrune von Aila wo wir noch eine kleine Zeremonie für ihn veranstalten werden. In der Nähe werden wir unser Basislager aufschlagen.

Ort: Royehode, Tundra, Finnmarksvidda
Anreise: Nächster Flughafen ist Alta, für Teilnehmer vom Festland, Anreise einen Tag vorher, Abreise einen Tag später, Übernachtung im Hotel oder auf gutem Campingplatz.
Zeltausrüstung ist zwingend notwendig.

SNE vermittelte das Seminar: Interessenten, die zum ersten Mal mitreisten, sollten sich vor Anmeldung unbedingt mit Renate Greinert in Verbindung setzen. 
Tel.: 05362 62648, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Veranstaltung fand vom 07.- 16. August 2015 in Royehode, Tundra, Finnmarksvidda statt.