2014 - Schamanische Reisen in „Nicht-Alltägliche Welten“ mit Gro Eilefsen aus Norwegen

in „Nicht-Alltägliche Welten“! Gro Eilefsen zeigt am Beispiel der Natur Wege aus Lebenskrisen.

Leitung: Gro Eilefsen aus Norwegen

Gro Eilefsen, Weggefährtin von Ailo Gaup ist bis zum Festival „Europas Traum“ in Deutschland nicht bekannt gewesen. Sie lebt auf einer Insel im Süden von Norwegen ungefähr 160 km von Oslo entfernt. Seit Jahren folgt sie im Winter den Wölfen, beobachtet sie und ihre Lebensgewohnheiten. Wenn das Frühjahr kommt, der Schnee schmilzt, folgt sie den Bären und erkundet alles über ihre Lebensgewohnheiten! Im August trifft man sie im Norden von Norwegen bei den Visionssuchen von Ailo Gaup. 

Sie arbeitet stets mit den Spirits vor Ort, mit dem kleinen Volk unter den Steinen, den Wasserelfen und den Erdgeistern. Sie bringt das aus dem Gleichgewicht geratene wieder in Balance. 

Die Beobachtung der Natur hilft die eigene Balance zu halten. Das was sich im Außen eines Menschen vollzieht, vollzieht sich auch im Inneren. Wenn man so im Einklang mit dem Innen und Außen lebt, kommt man auch im Winter zur Ruhe schließt die Dinge ab und zieht sich aus dem hektisch bewegten Leben des Außen zurück. Im Frühjahr, wenn auch in der Natur das Leben erwacht, ist es wieder die Zeit nach neuen Aufgaben zu schauen, zu säen. Gro findet immer Bilder in der Natur, die zu menschlichen Lebenssituationen passen und am Beispiel der Natur zeigt sie Wege aus Lebenskrisen. Die Verbindung Natur und Mensch, Schutz der Natur mit allen ihren Wesenheiten, ist letzten Endes Schutz des Menschen in all seinen vielen Aspekten.

Die Veranstaltung fand vom 05. -07. Dezember 2014 am Chiemsee statt.